PEP

Personaleinsatz- und Auslastungsplanung

An einer Hochschule gibt es viele Aufgaben zu verteilen: Vorlesungen, Prüfungen, Seminare... Gleichzeitig sind die Angestellten auch an einer Hochschule nicht unbegrenzt verfügbar. Im PEP werden die Aufgaben auf der richtigen Hierarchiestufe organisiert. Die Hochschulleitung hat die Übersicht und die Angestellten wissen genau, welche Aufgaben sie zu erledigen haben.

Steuerung der Hochschule im Fokus

Um eine Hochschule zu steuern, braucht es geeignete Werkzeuge, um Übersicht zu schaffen und den dafür notwendigen administrativen Aufwand möglichst gering zu halten.
 
Wir haben langjährige Erfahrung darin Übersicht zu schaffen und den Administrationsaufwand zu reduzieren. Zentrales Werkzeug bildet das für Sie massgeschneiderte Software-System, welches wir mit Ihnen so erarbeiten, dass es exakt Ihren Planungsprozessen entspricht und sich nahtlos in Ihre bestehende IT eingliedert. Unser Tool schafft für alle Beteiligten Klarheit darüber, wer wann welche Aufträge hat. Es stellt den Planungsverantwortlichen ein intuitives Instrument zu Verfügung, um diese Aufgaben zu verteilen und aktuell zu halten.

Erweitern Sie die Einsatzplanung durch ein Mitarbeiter-Portal

Wo nötig und sinnvoll ergänzen wir die Planung um eine Zeiterfassung in einem Mitarbeiter-Portal, das auf Wunsch soweit ausgebaut werden kann, dass es eine Ferien-Verwaltung, Spesenabrechnung usw. enthält. Auch als APP oder mobile Website.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung

In einem ersten Gedankenaustausch würden wir gern erfahren, wie Sie planen und davon berichten, wie an anderen Hochschulen geplant wird. Manche Hochschulen haben recht interessante Ansätze, um das Budget einzuhalten und gleichzeitig den Verantwortlichen in einem klar definierten Planungsspielraum maximalen Gestaltungsfreiraum zu gewähren.

Kostentransparenz im Fokus

Der Fokus von Hochschulen liegt auf Bildung und Forschung. Manchmal erhält aber die Kostentransparenz etwas wenig Aufmerksamkeit und die Aufgabe belastbare Zahlen zu liefern, um sich z.B. gegen Spardruck zu wehren, wird zur Sisyphos-Arbeit. Das hat häufig damit zu tun, dass es keine direkte Verknüpfung zwischen Stundenplan-Daten und Buchhaltung gibt. Ausserdem wird die Aufgaben-Planung der Angestellten teilweise auf Excel-Listen oder auf ähnlichem geführt.

Wir verbinden die Stundenplanung mit der Buchhaltung

Mit der für Sie massgeschneiderten, zentralen Software-Lösung planen Sie sämtliche Aufgaben Ihrer Angestellten mit der Genauigkeit, die Sie für richtig erachten. Die so entstandenen Arbeitspakte werden in einer individuellen Leistungsvereinbarung zusammengefasst und es wird - wenn gewünscht - ein Stunden-Saldo geführt. Durch die Verknüpfung dieser Arbeitspakte mit Kostenstelle und Kostenträger bleiben in der Buchhaltung keine Fragen offen.

Bestimmen Sie die Tiefe der Kostentransparenz durch:

  • individuelle Leistungsvereinbarungen
  • alltagstaugliche Zeiterfassung wo nötig und sinnvoll